Wasserrettungsdienst...

Der Wasserrettungsdienst bei der DLRG OV Blaibach umfasst alle Hilfemaßnahmen bei Bade-, Boots- und Eisunfällen in der näheren Umgebung. Des Weiteren werden wir gerufen, wenn Erste-Hilfe-Leistungen in unmittelbarer Nähe zum Wasser erforderlich sind. In selteneren Fällen wird die DLRG OV Blaibach zu Bergungen von Sachgütern benötigt, um Unfälle zu vermeiden. Die DLRG OV Blaibach übernimmt auch den Wach- und Sanitätsdienst an ausgewiesenen Badestellen oder bei Veranstaltungen im und am Wasser. Beim Wasserrettungsdienst ist Einsatzkoordination und Teamgeist das A und O, worauf wir in unserer Ausbildung ein besonderes Augenmerk legen.
Schau dir doch gerne einmal den Bericht über unseren Wachdienst an der Ostsee 2005 an, um einen kleinen Einblick in den Wasserrettungsdienst zu erlangen.

 

Solltest du nun mit dem Gedanken spielen Mitglied bei uns zu werden, um ebenfalls umfangreiche und professionelle Ausbildungen zu erhalten, um das Leben deiner Mitmenschen retten zu können oder einfach nur, weil du Spaß am Wasser hast, so scheue dich nicht uns eine Beitrittserklärung zukommen zu lassen. Wir freuen uns auf dich!

Wasserretter

Die Fachausbildung soll von jedem Mitglied vor dem Einsatz im Wasserrettungsdienst durchlaufen werden und ist Voraussetzung für weitergehende Lehrgänge und Prüfungen.

Zielgruppe
Für interessierte Rettungsschwimmer ab einem Mindestalter von 12 Jahren, die im Wasserrettungsdienst tätig werden möchten.

Inhalte

  • Hand- und Trillerpfeifensignale
  • Flaggen- und Sicherheitszeichen
  • Einsatz auf dem Rettungsboot
  • Bestandteile der Tauchergrundausrüstung
  • Gewöhnung an die Umgebung im Freigewässer
  • Rettungsbrett oder Rettungskajak
  • Schwimmen in der Brandung

Voraussetzungen

  • Ärztliche Tauglichkeit (ärztliche Tauglichkeitsuntersuchung (Best. Nr. 15401353) muss bei Ausbildungsbeginn vorliegen und darf auch zum Zeitpunkt der Prüfung nicht älter als zwei Jahre sein.)
  • Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Silber
  • Mindestalter 16 Jahre
  • Sanitätsausbildung A
  • Basisausbildung Einsatzdienste
  • Aufbaumodul - Umgang mit Rettungsgeräten und Überwachung von Wasserflächen
  • Aufbaumodul - Schwimmen in fließenden Gewässern
  • Aufbaumodul - Einsatz an Küstengewässern

Praktische Prüfungsleistungen

  • Theoretische Prüfung
  • Einsatzübung
  • Kombinierte Übung
  • Knoten
  • run - swim - run

Weitere Informationen