Auszeichnung: Rescue-Preis 2004

Die DLRG OV Blaibach hat zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Blaibach im Jahr 2004 für eine spektakulere Rettung eines Menschenlebens aus dem Regen auf Höhe des Wehres vor der Regenbrücke in Blaibach den Rescue-Preis 2004 erhalten.

EINSATZ: Eingeklemmte Person im Regen

Am späten Nachmittag des 24. Mai 2003 nutzten drei junge Männer die frühsommerlichen Temperaturen, um sich im Fluss Regen zwischen Blaibach und Kreuzbach abzukühlen. Auf den Steinen des Naturwehres im Bereich des Kreuzbacher Campingplatzes tobten die Burschen herum, wobei einer mit dem Fuß zwischen zwei Steine geriet und stürzte. Aufgrund der starken Strömung konnte er sich nicht mehr aus eigener Kraft befreien und auch seine ihm zu Hilfe eilenden Kameraden, sowie ein weiterer Badender konnten ihm nicht helfen. Die DLRG Blaibach wurde daraufhin von Zeugen des Unfalls verständigt und stellte bei ihrem Eintreffen die Unterkühlung der drei stark geschwächten Hilfeleistenden fest, worauf diese in die Krankenhäuser gebracht wurden.

Dem eingeklemmten 18-jährigen wurde ein Rettungsring umgelegt und dieser mit Seilen vom Ufer aus soweit gesichert, dass der Kopf über Wasser gehalten werden konnte. Schnell war klar, dass hier weitere Hilfe erforderlich ist, weshalb die Feuerwehren aus Blaibach, Miltach, Bärndorf, Lederdorn und später auch Arrach alarmiert wurden. Nachdem das Wehr am Blaibacher See geschlossen wurde, zeigte sich eine deutliche Verminderung der Fließgeschwindigkeit, worauf die Rettungsaktion gestartet werden konnte.

Mit mehreren Sicherungsleinen gelang es den Kameraden zwei Schlauchboote zur Unfallstelle zu bringen, welche einen Hydraulik- Spreizer und ein kleines, aber sehr effektives Hebekissen transportierten. Zwei Taucher schafften es, die Geräte entsprechend einzusetzen, sodass die Person wieder frei kam.