Personensuche in Chamerau

Am Morgen des 12. Januar wurde KBI Michael Stahl von der PI Bad Kötzting verständigt, dass seit dem späten Nachmittag des Vortages eine männliche Person aus dem Alten- und Pflegeheim Chamerau vermisst wird. KBI Stahl veranlasste daraufhin die Alarmierung der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung (UG-ÖEL), welche die weitere Einsatzkoordination vornehmen sollte. Die Heimleitung hatte der Polizei mitgeteilt, dass ein 56jähriger Heimbewohner am Nachmittag des 11. Januar das Heim verließ und nicht mehr zurückkehrte. Nach Hinweisen aus der Bevölkerung wurde der Vermisste von mehreren Personen gesehen, als er am späten Nachmittag auf der Bundesstraße B 85 in Richtung Miltach ging. Vor Ort veranlasste die Polizei zusammen mit KBI Stahl die Alarmierung des BRK, speziell der Wasserwacht aus Cham, Bad Kötzting, Roding und Waldmünchen und der DLRG aus Blaibach, Rötz und Furth im Wald, der Rettungshundestaffel Bayerwald und der Feuerwehren Chamerau, Staning, Bärndorf, Miltach, Oberndorf, Eisamannsberg, Lederdorn und Haderstadl.

Die Einheiten dar Wasserrettung übernahmen zusammen mit einigen Suchhunden die Suche auf dem Regen von Miltach bis zum Satzdorfer See, während die Feuerwehren die Feld- und Wiesenflächen entlang der B 85 und des Regens absuchten. Die Hundeführer durchkämmten unterdessen die an der Bundesstraße angrenzenden Waldflächen. Die Feuerwehren aus Chamerau und Oberndorf übernahmen dabei die Verkehrsabsicherung auf der starkbefahrenen Bundesstraße. Auch der Polizeihubschrauber "Edelweiß 6" mit Wärmebildkamera überflog das Einsatzgebiet mehrmals.

Am Nachmittag wurde die Suche in Richtung Urleiten ausgeweitet, wobei die Suchhunde die vorhandene Spur verloren, was darauf hindeutete, dass die gesuchte Person vermutlich in ein Fahrzeug eingestiegen sein musste. Gegen 15 Uhr wurde daraufhin die Suchaktion durch die Polizei und KBI Stahl abgebrochen. Wie die Polizeiinspektion Bad Kötzting später mitteilte, hat sich diese Annahme bestätigt, da der Vermisste noch am späten Nachmittag in der Stadt Regen entdeckt wurde.